Neuigkeiten

09. September 2020 Lebensraum Wald

Im Wald stehen die Kinder vor neuen Herausforderungen. Andere Fertigkeiten als in der Kita werden gefordert. Unebene Wege mit Wurzelwerk und herabhängende Äste erfordern ein anderes Gleichgewichtsgefühl und die gesamte Aufmerksamkeit. Gestrüpp, Abhänge, ein umgefallener Baumstamm oder vielleicht auch ein kleiner Bach müssen überwunden werden.

Im Wald müssen die Kinder sich stärker mit ihrer Umgebung auseinandersetzen als in der bekannten Kita. Sie sind motorisch aktiver. Sie finden kein vorgefertigtes Spielmaterial. Sie müssen selbst kreativ werden. Im Umgang mit dem Naturmaterial werden sie zunehmend selbstständiger, kreativer und phantasievoller. Das alles erleben die Kinder gemeinsam. Normalerweise wird viel diskutiert, abgestimmt und besprochen. Das stärkt das Sozialverhalten, die kommunikativen Kompetenzen und das Gemeinschaftsgefühl.

Rostocker Stadtweide 08.09.2020 - die Pinguine

04. September 2020 Wir suchen Verstärkung!

Wir suchen Sie!

Wir bieten Ihnen:

- eine herzliche Willkommensstruktur und professionelle Einarbeitung

- aktive Mitgestaltungsmöglichkeiten

- eine attraktive und regelmäßige Vergütung nach Haustarif (Entgelt 100 % TVöD)

- 30 Urlaubstage plus Zusatz- und Sonderurlaub

- die Möglichkeit zur Teilnahme an Maßnahmen der Fort- und Weiterbildung lt. KiföG MV

- Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge und Einmalzahlungen

Was uns wichtig ist:

- eine abgeschlossene fachliche Ausbildung Staatlich anerkannter Erzieher/Heilerzieher oder auch vergleichbare Abschlüsse lt. KiföG MV

- fundiertes Fachwissen, Flexibilität, Initiative und Einsatzbereitschaft sowie soziales Engagement

- Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Team- und Empathiefähigkeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bei:

Kalis Kinderwelten GmbH
Strandstraße 95
18055 Rostock
oder gern auch per E-Mail an:
info@kita-rostock.de

01. September 2020 Pitsch, Patsch- barfuß gehts in die Pfützen!

Am voherigen Tag, wie auch in der Nacht hat es sehr stark geregnet.

Viele tolle und vorallem große Pfützen haben sich dadurch gebildet.

Nachdem wir die Pfützen aus dem Fenster gesehen hatten, haben wir beschlossen

darin "patschen" zu gehen.

Das warme Wetter war super dazu, also ging es barfuß und ohne Hose in die Pfützen.

Nach dem ausgiebigen Pfützenspaß ging es dann mit den Füßen

durch eine Badewanne mit warmen Wasser.

 

Liebe Grüße von den Knirpsen